Buchteln mit Vanillesoße

Buchteln Buchteln

500 g Mehl
  Salz
28 g Germ
etwa 1/8 l Milch
70 g Butter
70 g  Zucker
  Abgeriebenes von 1/2 Zitrone
2 Eier
100 g Butter
  Marmelade zum Füllen

In eine angewärmte Schüssel Mehl sieben, salzen, eine Mulde hineindrücken. Germ zerbröckeln, in die Mulde geben, die lauwarme Milch dazugeben und mit dem Finger verrühren. Etwas Zucker und Mehl darüberstäuben, mit einem Tuch zudecken und das Dampfl an einem warmen Ort gehen lassen. Zerlassene Butter, Zucker, Zitronenschale und Eier verrühren und zum Teig geben, der nun kräftig geschlagen werden muss, bis er sich vom Schüsselrand löst. Wieder zudecken und gehen lassen. Den Teig auf bemehlter Fläche 2 cm dick austreiben, in Quadrate schneiden und Marmelade daraufgeben. Die Ecken danach zusammenfassen, in zerlassene Butter tunken und mit der glatten Seite nach oben eng beieinander in eine gebutterte Bratreine setzen. Wieder mit einem Tuch zudecken und gehen lassen, bis sich das Volumen der Buchteln verdoppelt hat. Mit zerlassener Butter bestreichen und im Rohr bei 200 Grad in 1/2 bis 3/4 Stunde backen. Wenn die Oberfläche schön hellbraun ist, sind die Buchteln fertig.

 

Vanillesoße

3 Eigelb, 50 g Zucker, 1/4 l Milch, 1/4 Vanilleschote

Eidotter und Zucker mit dem Schneebesen cremig rühren. Währenddessen die Milch mit der ausgeschabten Vanilleschote aufkochen. Langsam und unter ständigem Rühren zur Eiermasse gießen. Die Creme in einen Topf gießen, auf den Herd stellen und unter ständigem Rühren erhitzen (die Creme darf auf keinen Fall kochen!). Wenn sie leicht angedickt auf dem Holzlöffel liegen bleibt, ist sie gelungen.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.